Schnarchschiene: Ruhig schlafen ohne Schnarchen!

Schnarchschiene: Ruhig schlafen ohne Schnarchen!

Schnarchschiene: Ruhig schlafen ohne Schnarchen!

Das Schnarchen ist ein weit verbreitetes Problem, das Menschen aller Altersgruppen betrifft. Es entsteht, wenn der Luftstrom durch Mund und Nase im Schlaf behindert wird, was zu Vibrationen des weichen Gaumens führt. Die Ursachen sind vielfältig und reichen von anatomischen Besonderheiten, über Übergewicht bis hin zu Alkoholkonsum vor dem Schlafengehen. Neben der Lärmbelästigung für den Partner kann Schnarchen auch die Schlafqualität des Betroffenen erheblich beeinträchtigen und zu Tagesmüdigkeit führen.

Was ist eine Schnarchschiene / Anti-Schnarchschiene / Unterkieferprotrusionsschiene?

Eine Schnarchschiene ist ein medizinisches Gerät, das speziell dafür entwickelt wurde, das Schnarchen zu reduzieren oder ganz zu verhindern. Sie funktioniert, indem sie den Unterkiefer leicht nach vorne schiebt, was den Atemweg offen hält und die Atmung erleichtert. Es gibt verschiedene Typen von Schnarchschienen, die sich in Design, Material und Anpassungsmöglichkeiten unterscheiden. Wir nutzen die TAP®-Schienen von Scheu Dental.

Schnarchschienen: Wie sie funktionieren und warum sie helfen

Verengte Atemwege während des Schlafens

Das erste Bild zeigt, was während des Schlafens passiert, wenn die Atemwege verengt sind. Hier sehen wir die Zunge, die nach hinten fällt und somit den Atemweg teilweise blockiert. Diese Blockade führt dazu, dass die Luft beim Einatmen erschwert durch den Rachen strömt. Die Folge davon sind die typischen Schnarchgeräusche, die durch die Vibration des Gewebes entstehen. Diese Verengung kann nicht nur den Schlaf des Betroffenen und seiner Umgebung stören, sondern auch gesundheitliche Risiken mit sich bringen, wie z.B. Schlafapnoe, die zu ernsthaften kardiovaskulären Problemen führen kann.

Freie Atemwege mit Schnarchschiene

Im zweiten Bild wird gezeigt, wie eine Schnarchschiene die Atemwege während des Schlafens offen hält. Eine Schnarchschiene, auch Unterkiefer-Protrusionsschiene genannt, sorgt dafür, dass der Unterkiefer und die Zunge nach vorne verlagert werden. Diese Vorverlagerung verhindert, dass die Zunge nach hinten fällt und die Atemwege blockiert. Dadurch kann die Luft ungehindert ein- und ausströmen, was das Schnarchen reduziert oder ganz verhindert. Zudem wird das Risiko für Schlafapnoe deutlich verringert.

Schnarchschienen und deren Einfluss auf den Schlafzyklus

TAP® Grafik für gesunden Schlafrythmus inkl. Tiefschlafphasen und ohne Weckreaktionen aufgrund von Apnoen

Gesunder Schlafzyklus ohne Apnoen

Das erste Bild zeigt einen gesunden Schlafzyklus mit regelmäßigen Übergängen durch die verschiedenen Schlafstadien, einschließlich der Tiefschlafphasen (Stadien 3 und 4) und der REM-Phasen (Rapid Eye Movement). In einem solchen Zyklus treten keine oder nur sehr wenige Weckreaktionen auf, wodurch der Schlaf erholsam und regenerativ ist. Tiefschlafphasen sind besonders wichtig für die körperliche Erholung und das Immunsystem, während REM-Phasen für die kognitive Verarbeitung und das Gedächtnis entscheidend sind.

TAP® Grafik für fehlende Tiefschlafphasen und Weckreaktionen aufgrund von Apnoen

Gestörter Schlafzyklus durch Schlafapnoe

Das zweite Bild veranschaulicht einen gestörten Schlafzyklus, wie er bei Menschen mit Schlafapnoe häufig vorkommt. Hier sind die Schlafstadien stark fragmentiert, und es treten viele Weckreaktionen auf, oft gekennzeichnet durch Aufwachen in den leichten Schlafphasen oder sogar im Wachzustand. Diese häufigen Unterbrechungen verhindern das Erreichen tiefer Schlafstadien und reduzieren die Dauer der erholsamen REM-Phasen erheblich. Die Folge ist, dass die Betroffenen trotz ausreichend langer Schlafzeit am Morgen oft nicht erholt sind und unter Tagesmüdigkeit leiden.

Vorteile von Schnarchschienen

Verbesserte Atmung
Die Schnarchschiene hält die Atemwege offen, wodurch die Atmung während des Schlafs erleichtert wird.
Reduzierung des Schnarchens
Durch die verbesserte Luftzirkulation kann das Schnarchen deutlich reduziert oder sogar vollständig eliminiert werden.
Bessere Schlafqualität
Eine freie Atmung fördert einen tieferen und ununterbrochenen Schlaf, sowohl für den Träger der Schiene als auch für den Partner.
Verringerung von Schlafapnoe-Risiken
Die Schiene kann helfen, die Symptome der obstruktiven Schlafapnoe zu mildern, indem sie nächtliche Atemaussetzer reduziert.
Erhöhung der Sauerstoffsättigung im Blut
Durch die Verbesserung der Atmung kann die Sauerstoffversorgung während des Schlafs optimiert werden.
Verringerung von Tagesmüdigkeit und Leistungseinbußen
Ein erholsamer Schlaf steigert die Leistungsfähigkeit und Konzentration am Tag.
Verbesserung der Lebensqualität
Besserer Schlaf führt zu einer höheren Lebensqualität und einem allgemeinen Wohlbefinden.
Nicht-invasive Behandlungsmethode
Im Vergleich zu anderen Behandlungen wie CPAP-Geräten oder chirurgischen Eingriffen ist die Schnarchschiene eine einfache und wenig invasive Option.
Anpassbar und individuell einstellbar
Unsere Schnarchschienen werden individuell angepasst, um einen optimalen Sitz und Komfort zu gewährleisten.

Auswahl der richtigen Schnarchschiene

Die Auswahl der richtigen Schnarchschiene ist entscheidend, um das Schnarchen effektiv zu reduzieren und gleichzeitig eine komfortable Lösung für die Nacht zu finden. Um die optimale Schnarchschiene für Ihre Bedürfnisse zu finden, sollten Sie folgende Aspekte berücksichtigen:

Anpassung an den individuellen Bedarf:
Nicht jeder Schnarcher ist gleich, und daher ist es wichtig, eine Schnarchschiene zu wählen, die an Ihre spezifischen Bedürfnisse angepasst werden kann. Dies beinhaltet die Berücksichtigung der Ursache Ihres Schnarchens, Ihrer Mundanatomie und etwaiger Besonderheiten wie Zahnspangen oder Zahnprothesen und die Zusammenarbeit mit dem/der Schlafmediziner:in. Eine individuell angepasste Schnarchschiene, wie wir sie anfertigen, kann oft die effektivste Lösung sein, da sie genau auf die Form Ihres Mundes und Kiefers abgestimmt ist.

Material und Komfort:
Das Material der Schnarchschiene spielt eine wesentliche Rolle für den Tragekomfort. Hochwertige Materialien wie medizinisches Silikon oder thermoplastische Kunststoffe, die sich bei Erwärmung an die Zahn- und Kieferstruktur anpassen, bieten einen hohen Komfort und minimieren das Risiko von Reizungen oder Druckstellen. Ein angenehmes Tragegefühl ist besonders wichtig, da die Schiene jede Nacht über mehrere Stunden getragen wird. Achten Sie daher auf weiche, aber dennoch stabile Materialien, die eine gute Balance zwischen Komfort und Funktionalität bieten.

Kosten und Verfügbarkeit:
Die Kosten für eine Schnarchschiene können je nach Typ, Material und Anpassungsgrad variieren. Während sehr einfache Modelle bereits für einen geringeren Betrag erhältlich sind, können individuell angefertigte Schienen teurer sein. Es ist ratsam, die Kosten im Voraus zu klären und zu prüfen, ob Ihre Krankenversicherung eventuell einen Teil der Kosten übernimmt. Auch die Verfügbarkeit ist ein wichtiger Faktor; während standardisierte Modelle in Apotheken oder Online-Shops leicht zu finden sind, erfordern maßgeschneiderte Lösungen einen Besuch beim uns.

Bei der Auswahl der richtigen Schnarchschiene sollten Sie also nicht nur auf den Preis achten, sondern auch die Anpassungsmöglichkeiten, das Material und den Komfort berücksichtigen, um eine effektive und angenehme Lösung für Ihr Schnarchproblem zu finden. Eine sorgfältige Auswahl wird Ihnen helfen, endlich ruhig schlafen zu können und die Qualität Ihres Schlafs und Ihres allgemeinen Wohlbefindens zu verbessern.

Jetzt Termin zur Schnarchschienen-Beratung in Innsbruck vereinbaren!

Alternativen zur Schnarchschiene

Während Schnarchschienen für viele Menschen eine wirksame Lösung darstellen, um das Schnarchen zu reduzieren, gibt es auch Alternativen, die in Betracht gezogen werden können. Diese Alternativen können insbesondere für Personen nützlich sein, die mit Schnarchschienen nicht zurechtkommen oder nach ergänzenden Methoden suchen. Hier sind zwei wesentliche Alternativen:

Lebensstiländerungen:
Lebensstiländerungen sind oft die erste Empfehlung zur Reduzierung von Schnarchen. Diese Änderungen können einen signifikanten Einfluss auf die Verbesserung der Atmung während des Schlafs haben und umfassen:

  • Gewichtsverlust:
    Übergewicht, insbesondere im Halsbereich, kann den Druck auf die Atemwege erhöhen und Schnarchen verursachen oder verschlimmern.
  • Veränderung der Schlafposition:
    Schlafen auf dem Rücken fördert Schnarchen, da die Zunge und das weiche Gewebe des Halses leichter zurückfallen und die Atemwege blockieren können. Schlafen in Seitenlage kann helfen, dies zu verhindern.
  • Vermeidung von Alkohol und Sedativa vor dem Schlafengehen:
    Diese Substanzen entspannen die Muskeln im Hals, was das Risiko von Schnarchen erhöht.
  • Regelmäßige körperliche Betätigung:
    Sport kann zur allgemeinen Gesundheit beitragen und speziell das Schnarchen durch Stärkung der Atemmuskulatur reduzieren.
  • Aufrechterhaltung einer guten Schlafhygiene:
    Ein regelmäßiger Schlafplan und ausreichender Schlaf sind wichtig, um Schnarchen zu minimieren.

Andere medizinische Geräte:
Neben Schnarchschienen gibt es auch andere medizinische Geräte, die helfen können, das Schnarchen und die damit verbundenen Beschwerden zu lindern:

  • CPAP-Geräte (Continuous Positive Airway Pressure):
    Diese Geräte sind besonders effektiv für Personen mit obstruktiver Schlafapnoe (OSA). Ein CPAP-Gerät verwendet einen Luftstrom, um die Atemwege offen zu halten und kontinuierlich Sauerstoff zu liefern, wodurch Schnarchen und Atemaussetzer verhindert werden.
  • Nasendilatatoren:
    Diese kleinen Geräte werden in die Nasenlöcher eingesetzt, um sie offen zu halten und die Atmung zu erleichtern.
  • Kinnriemen:
    Ein Kinnriemen kann helfen, den Mund während des Schlafs geschlossen zu halten und so die Atmung durch die Nase zu fördern.

Diese Alternativen bieten unterschiedliche Ansätze zur Bewältigung von Schnarchen und können je nach Ursache und Schweregrad des Schnarchens allein oder in Kombination mit anderen Methoden effektiv sein. Es ist wichtig, eine Lösung zu finden, die zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt, und gegebenenfalls einen Kieferorthopäden oder Zahnarzt zu konsultieren, um die beste Strategie für einen ruhigen Schlaf zu entwickeln.

Kosten einer Schnarchschiene

Die Kosten für eine Anti-Schnarchschiene, die von einem Zahnarzt angefertigt wird, können je nach Standort, Kiefer- und Zahnarztpraxis und individuellen Bedürfnissen variieren. Im Allgemeinen liegen die Preise für eine maßgeschneiderte Schnarchschiene in Österreich zwischen 400 und 700 Euro. Diese Schienen werden individuell an den Gebissabdruck des Patienten angepasst, um maximalen Komfort und Effektivität zu gewährleisten.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Kosten oft nicht vollständig von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Einige private Krankenversicherungen oder Zusatzversicherungen können jedoch einen Teil oder die gesamten Kosten abdecken. Patienten wird geraten, sich vorab bei ihrer Krankenkasse über mögliche Erstattungen zu informieren und Kostenvoranschläge von ihrem Zahnarzt einzuholen.

Die höheren Kosten im Vergleich zu Standard-Schnarchschienen aus dem Handel reflektieren die individuelle Anpassung, die fachkundige Beratung durch den Kieferorthopäden oder Zahnsarzt und die hochwertigen Materialien, die für eine langfristige Nutzung ausgelegt sind.

Wann übernehmen die Krankenkassen in Österreich eine Schnarchschiene?

In Österreich übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen teilweise die Kosten für eine Schnarchschiene unter bestimmten Voraussetzungen, die in der Regel darauf abzielen, sicherzustellen, dass die Schnarchschiene medizinisch notwendig ist. Die Kostenübernahme für eine Schnarchschiene ist meistens an die Diagnose der obstruktiven Schlafapnoe (OSA) gekoppelt, eine Schlafstörung, die durch wiederholte Atempausen während des Schlafs aufgrund von blockierten Atemwegen gekennzeichnet ist.

Um eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse zu erhalten, sind in der Regel folgende Schritte erforderlich:

  1. Medizinische Diagnose:
    Eine Fachärzt:in, in der Regel eine HNO-Ärzt:in, Pneumolog:in oder Schlafmediziner:in, muss eine gründliche Untersuchung durchführen. Dazu kann eine Übernachtung im Schlaflabor gehören, wo eine Polysomnographie (Schlafstudie) durchgeführt wird, um das Ausmaß der Schlafapnoe zu bestimmen.
  2. Ärztliche Empfehlung:
    Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung muss der Arzt /die Ärztin eine Schnarchschiene als geeignete Behandlungsmethode empfehlen. Die Empfehlung muss in der Regel schriftlich erfolgen und die medizinische Notwendigkeit der Schnarchschiene begründen.
  3. Antrag bei der Krankenkasse:
    Mit der ärztlichen Empfehlung kann der Patient/die Patientin einen Antrag auf Kostenübernahme bei der Krankenkasse stellen. Der Antrag muss in der Regel zusammen mit dem Kostenvoranschlag für die Schnarchschiene eingereicht werden.
  4. Genehmigung:
    Die Krankenkasse prüft den Antrag und entscheidet basierend auf ihren Richtlinien und der medizinischen Notwendigkeit über die Kostenübernahme. Die Höhe der Kostenübernahme kann variieren und ist von der jeweiligen Krankenkasse abhängig.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Bedingungen und das Verfahren für die Kostenübernahme von der jeweiligen Krankenkasse und den individuellen Umständen des Patienten/der Patientin abhängen können. Patient:innen wird daher empfohlen, sich direkt bei ihrer Krankenkasse über die spezifischen Anforderungen und das Verfahren für die Beantragung einer Kostenübernahme für eine Schnarchschiene zu informieren.

Wie effektiv sind Schnarchschienen?

Schnarchschienen gelten als sehr effektiv bei der Reduzierung oder Eliminierung von Schnarchen, insbesondere wenn dieses durch die Blockierung der Atemwege im Rachenbereich verursacht wird. Ihre Effektivität kann jedoch von verschiedenen Faktoren abhängen, einschließlich der spezifischen Ursachen des Schnarchens bei einem Individuum, der korrekten Anpassung und Nutzung der Schiene sowie der Bereitschaft des Nutzers, die Schiene regelmäßig zu tragen.

Studien und klinische Bewertungen zeigen, dass eine richtig angepasste Schnarchschiene die Atemwege offen halten kann, indem sie den Unterkiefer leicht nach vorne schiebt. Dies verhindert das Zurückfallen der Zunge und des weichen Gaumens, die sonst die Atemwege blockieren und Schnarchgeräusche verursachen könnten. Viele Nutzer berichten von einer signifikanten Verbesserung der Schlafqualität, sowohl für sich selbst als auch für ihre Schlafpartner.

Die Wirksamkeit von Schnarchschienen kann bei Personen mit leichter bis mittelschwerer obstruktiver Schlafapnoe besonders hoch sein, wobei sie in einigen Fällen als Alternative zu CPAP-Geräten (Continuous Positive Airway Pressure) eingesetzt werden. Es ist jedoch wichtig, dass eine fachkundige Diagnose gestellt wird, um sicherzustellen, dass die Schnarchschiene die geeignete Behandlungsoption ist.

Es ist auch zu beachten, dass nicht jeder mit einer Schnarchschiene zurechtkommt. Einige Nutzer:innen können Schwierigkeiten mit dem Tragekomfort haben oder Nebenwirkungen wie Kieferschmerzen, Zahnverschiebungen oder eine erhöhte Speichelproduktion erleben. Diese Probleme können oft durch eine Anpassung der Schiene oder durch zusätzliche Anleitung und Unterstützung von einer Kieferorthopäd:in, Zahnärzt:in oder Schlafspezialist:in behoben werden.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Schnarchschienen für viele Menschen eine effektive Lösung darstellen, um Schnarchen zu reduzieren und die Schlafqualität zu verbessern. Die individuelle Erfahrung kann jedoch variieren, und eine professionelle Beratung ist entscheidend, um die beste Lösung für die spezifischen Bedürfnisse eines jeden Einzelnen zu finden.

Fazit Schnarchschienen

Schnarchschienen stellen eine effektive und nicht-invasive Lösung dar, um das Problem des Schnarchens anzugehen. Sie wirken, indem sie den Unterkiefer leicht nach vorne verschieben und somit die Atemwege offenhalten, was zu einer signifikanten Reduzierung oder sogar zur Eliminierung des Schnarchens führen kann. Die Vorteile einer Schnarchschiene umfassen verbesserte Atmung während des Schlafs, eine erhöhte Schlafqualität für den Nutzer und dessen Partner, sowie eine mögliche Verringerung der Gesundheitsrisiken, die mit Schlafapnoe verbunden sind. (Wenn Sie unter Schlafapnoe leiden, empfehlen wir die Selbsthilfegruppe Schlafapnoe Österreich.)

Die Auswahl der richtigen Schnarchschiene ist entscheidend für ihren Erfolg. Individuell angepasste Modelle, die von Fachleuten wie Zahnärzt:innen oder Kieferorthopäd:innen hergestellt werden, bieten in der Regel die beste Passform und Effektivität. Eine regelmäßige Pflege und Anpassung der Schiene sind wichtig, um ihre Lebensdauer zu verlängern und den größtmöglichen Nutzen zu erzielen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Schnarchschienen für viele Menschen eine praktikable und wirksame Methode darstellen, um das Schnarchen zu reduzieren. Es wird empfohlen, sich bei der Auswahl und Anpassung einer Schnarchschiene professionell beraten zu lassen und regelmäßige Nachkontrollen durchführen zu lassen, um eine optimale Wirksamkeit zu gewährleisten. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei uns. Wir beraten Sie gerne.

Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie einen Termin für eine Erstberatung.






    Oder rufen Sie uns direkt an

    +43 676 338 6641

    Wir freuen uns von Ihnen zu hören.